Steuern

Zinszahlungen steuerlich absetzbar – Gerichtsurteil hilft privaten Immobilienverkäufern

Die Restschuld der noch fälligen Zinsen bei Privatimmobilien kann nun steuerlich geltend gemacht werden. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Offen blieb, was passiert, wenn ein Haus mehr als zehn Jahre nach Erwerb wieder verkauft wird.
Wer künftig eine vermietete Immobilie mit Verlust verkauft, kann als Privatperson diese Verluste steuerlich absetzen. Sie werden Unternehmen gegenüber nun nicht mehr benachteiligt. Die auf die Restschuld noch fälligen Zinsen können steuerlich geltend gemacht werden. Das entschied am Mittwoch der Bundesfinanzhof in München. Mit Blick auf eine veränderte Gesetzeslage gab er damit seine bislang gegenteilige Rechtsprechung auf.

Der Kläger hatte 1994 ein Wohngebäude gekauft, dies vermietet und die erzielten Einkünfte versteuert. 2001 verkaufte er das Haus wieder, allerdings mit hohem Verlust. Der Verkaufserlös reichte nicht aus, die restlichen Kredite abzuzahlen. Wenigstens die Zinsen auf den noch verbliebenen Kreditbetrag wollte er daher als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Das Finanzamt erkannte die „nachträglichen Schuldzinsen“ nicht als Werbungskosten an. Dies entsprach der früheren Rechtsprechung. (more…)

Tags: ,
Posted in Steuern Comments Off on Zinszahlungen steuerlich absetzbar – Gerichtsurteil hilft privaten Immobilienverkäufern

So trifft die Transaktionssteuer die Privatleute

Die Absicht von Bundesregierung und Opposition, eine Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte einzuführen, wird am Finanzplatz Frankfurt überwiegend skeptisch gesehen. Aktionärsvereinigungen befürchten, dass die Banken die Steuer fast vollständig auf die Kunden überwälzen werden. FDP-Finanzpolitiker Volker Wissing hat indes die Zustimmung seiner Fraktion davon abhängig gemacht, dass die Steuer für Kleinsparer, Rentner und Realwirtschaft nicht zur Belastung wird. (more…)

Tags: ,
Posted in Steuern Comments Off on So trifft die Transaktionssteuer die Privatleute