Preise auf Rekordniveau – Lohnt es sich noch, jetzt eine Immobilie zu kaufen?

Egal, ob München, Hamburg oder Berlin: Wohnimmobilien werden immer teurer. Wieso ein Kauf angesichts der aktuellen Zinsen dennoch lohnen kann.
Aggressiv geht es zu, laut, und es wird zunehmend ungemütlicher. Und vor allem teurer. Gemeint ist die Situation auf dem deutschen Immobilienmarkt. Preise schießen derzeit vor allem in Metropolen durch die Decke. Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht.

Klar, eine hohe Nachfrage bedingt steigende Preise. Heutzutage gilt es, dort zu wohnen, wo sich der Arbeitsplatz befindet. Doch eine Immobilie eignet sich natürlich auch als Anlageobjekt. In Zeiten von Minizinsen auf Sparbuch und Tagesgeld erfreut sich das Betongold großer Beliebtheit. Außerdem bietet es Schutz vor Inflation und ist eine gute Altersvorsorge. Doch lohnt sich nach der Preisexplosion ein Kauf noch? Vor allem mit Blick auf die Perspektive, sich auf Sicht von etwa 30 Jahren hoch zu verschulden? FOCUS-MONEY hat die Finanzierungsbedingungen verglichen. Mit überraschendem Ergebnis. Denn es lohnt nach wie vor, Hausbesitzer zu werden.

Wie ist das möglich? Das Angebot wird ständig knapper, und die Preise steigen. Städte kommen mit der Ausweisung von Grundstücken als Bauland nicht mehr hinterher. Beispiel München: Bauherren müssen zurzeit in der bayerischen Hauptstadt – je nach Standort – mit bis zu 9000 Euro pro Quadratmeter rechnen. In den beliebtesten Wohnvierteln legten die Kaufpreise 2012 um mehr als fünf Prozent im Jahresvergleich zu. Noch rasanter verlief der Anstieg bei Eigentumswohnungen. In dieser Kategorie verzeichnen die Immobilienexperten von vdp Research Zuwächse von teils mehr als acht Prozent. Nicht anders sieht es in Berlin aus. Zwar ist der Quadratmeter bei gebrauchten Eigentumswohnungen mit Spitzenwerten um 3900 Euro noch günstiger zu haben als in München, dafür stieg der Preis seit 2008 jährlich um etwa neun Prozent.

Auflösung: Es liegt an den historisch niedrigen Zinsen. Zwar stiegen Kaufpreise für Häuser und Eigentumswohnungen sehr stark an, doch gleichen die günstigen Finanzierungsbedingungen diese Entwicklung auf lange Sicht aus.

 

URL der Quelle:

http://www.focus.de/

Tags: ,
Add a Comment Trackback