Schadensersatz bei Internetausfall und steigene Zahl von Wohngeldempfängern: Immobilien-News und Themen KW 04-2013

Immer mehr Menschen in Deutschland beziehen Wohngeld. Grund dafür sind steigenden Mieten einerseits und zu niedrige Löhne und Renten andererseits. So reicht bei vielen Bürgern das Einkommen nicht mehr aus, um die Lebenshaltungskosten zu bestreiten – sie müssen Wohngeld beantragen. [SWP]

Mieter in Düsseldorf müssen in Zukunft noch tiefer in die Tasche greifen. In der eh schon teuren Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen sind die Kaltmieten im vergangenen Jahr um weitere 15 Prozent gestiegen. Besonders teuer ist dabei das Wohnen in Neubauten. Für mittelgute Lagen mussten die Mieter in Düsseldorf durchschnittlich 11,50 Euro für den Quadratmeter zahlen. [Welt]

Wenn das Internet ausfällt, darf in Zukunft Schadensersatz vom Anbieter verlangt werden. Das entschied der Bundesgerichtshof und machte damit zugleich die gesellschaftliche Relevanz des World Wide Web deutlich. Für viele Deutsche hat das Internet inzwischen den gleichen Stellenwert wie ein Auto.[SWP]

Mit dem Preis „soziale Stadt“ wurden zehn Projekte ausgezeichnet, die sozial schwachen Menschen helfen. Initiatoren des Projektes sind unter anderem der Deutsche Mieterbund, der Deutsche Städtetag und der Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Bei der Preisverleihung wurden außerdem die Budgetkürzungen für den sozialen Bereich kritisiert. [Tagesspiegel]

 

Adresse der Quelle:

news.immobilo.de

Tags:
Add a Comment Trackback